Fazit der Spendenaktion

Viele unglaubliche Zahlen und Menschen

Es ist jetzt eine ganze Weile her, dass wir aufgerufen haben Masken zu nähen. Nun gibt es das Fazit, was die Aktion erreicht hat, wie es weitergeht und welche Überraschung auf die HelferInnen wartet.

Wie alles begann

Seit dem 27. März gibt es die Maskenpflicht in Rheinland-Pfalz. In den letzten vier Monaten ist der Anblick einer Maske vollkommen normal geworden. Wenn wir zurückblicken auf den März, ist das eine riesige Entwicklung. Im März wurde klar, es ist ernst. Sehr ernst. Besonders prekär war die Lage für systemrelevante Berufe wie PflegerInnen in Heimen, Ärzte und Ärztinnen sowie ArzthelferInnen.

Deshalb haben wir eine Aktion ins Leben gerufen. Ehrenamtliche HelferInnen bereiteten Stoffpakete vor, die dann von anderen Helfenden an Stationen geliefert wurden. Die NäherInnen nähten die Masken zu Hause und brachten sie zurück zu den Stationen. Bei uns im Kissenzauber wurde dann gesammelt, gezählt, eingepackt und weitervermittelt an die Heime und Arztpraxen. Es wurden immer mehr Masken, sodass wir anderen Bedürftigen Masken geben konnten.

Am Ende der Aktion wurden 8 500 Masken genäht. Zum Vergleich, Kandel hat ungefähr genauso viele Einwohner (Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz, 2011). Wir möchten allen danken, die diese Zahl durch ihren Beitrag ermöglicht haben. Es ist ein Zeugnis, dass die HelferInnen für andere da sind und für Zusammenhalt und Solidarität kämpfen.

Zusätzlich wurden noch Spenden gesammelt, um die Materialkosten zu decken. Es ist jedoch ein 7 000 Überschuss von Euro geblieben. Auch hier bedanken wir uns bei jeder noch so kleinen, oder großen Spende.


Wie es weitergeht

Wir möchten uns auch persönlich bei jeder helfenden Hand bedanken und etwas zurückgeben. Es gibt deshalb,ab sofort, kleine Geschenke bei uns im Laden für jeden Helfenden. Außerdem geben wir auf alle unsere Stoffe zwei Wochen lang 20% Rabatt. Vielleicht möchte doch noch jemand für sich, oder die Familie Masken nähen, oder ein anderes Nähprojekt verwirklichen. Wir hoffen, so jedem Helfenden eine kleine Freude machen zu können.


Die Spenden haben wir natürlich nicht behalten, sondern an Einrichtungen in Kandel weitergegeben, die das Geld gut gebrauchen können. Eine Hälfte ging an die Lebenshilfe und die andere an das Jugendzentrum in Kandel. Es war uns wichtig Einrichtungen vor Ort zu unterstützen und sehen das Geld hier in sehr guten Händen. Hier Fotos von der Spendenübergabe.

Zum Schluss möchten wir noch einmal betonen, wie viel alle HelferInnen zusammen erreicht haben und uns für das Engagement jedes Einzelnen bedanken. Allein wären wir nicht weit gekommen. Wir danken jedem für den selbstlosen Einsatz!


Bleiben Sie und alle ihre Lieben weiterhin gesund.




0 Ansichten

+49 (0) 7275 617490

Brehmstraße 5

76870 Kandel

Deutschland

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram
0